Sonntag, 13. November 2011

Namdemun Market und Fischmarkt

Ich warne bei diesem Eintrag die Zart besaiteten Leser. 
Dieser Blogeintrag wird blutig. 
Der Fischmarkt ist der Größte, den ich je gesehen habe (auch wenn ich nocht auf vielen gewesen bin ;)). 
Das bedeutet viele tote Tiere, und alles andere als eine artgerechte Haltung auf den Märkten. Aber hier ist das Alltag. 

Herr Herrenberger führte uns zum Namdemun Markt, der uns eigentlich ganz gut gefallen hat, gerade die Fressgassen sind wirklich empfehlenswert und Klamotten sind sehr günstig.
So sind wir dann also erst durch den Namdemun Market geflizt, Menschenmassen schmückten die Strassen und Konzentration wird über Bord geworfen bei all den visuellen Überflutungen.


 Es gab einige Verkaufstände für echte Felle und Dinge die daraus gemacht wurden. Ò.ó .

 Es ist traurig, wie Tiere für solch einen Kitsch ihr Leben geben müssen.

 Aliens!!!

 Hier gibt es sie, die berühmten Hühnerfüße.
 Typische Nebengassen.

Dann hat uns der Herr Herrenberger ins Paradies des Künstlerbedarfs geschickt. Hier kommen wir definitiv nochmal her.




 Ja ist denn schon Weihnachten?
 Erstmal ein Copi2go <3
 Die nächste Bahnstrecke zum Fischmarkt wird ausfindig gemacht.
 Ajumma Hordeee!!!!







 Der Fischmarkt ist erreicht. Die Größe ist wirklich erstaunlich.







Gerade die Krabben bewegen sich noch ziemlich viel. Diese hier sind so lang wie mein ganzer Unterarm, wenn nicht noch größer.


 Die Unterseite der Rochen scheint ein Gesicht zu haben.


 Moränen.


 Woran diese Gesellen erinnern, lasse ich an dieser Stelle einfach mal dem Betrachter überlassen ;)



 Die Flunder.






Aus dem großen "Hai" wurde dann Thunfisch O.o. Hier gibt es wohl sehr großen Thunfisch xD
 Es wurde auch gezeichnet :)
 Die Gesamtgröße dieses Gesellen lässt sich erahnen.






 So sind wir dann nach vielem Umsehen wieder auf unseren Professor gestossen :D
 Die Koreaner sind sehr fotogeil :D
Die Impressionen werden verarbeitet.
Dann waren die Kameraakkus leer und Tobi und ich gingen mit dem Herrenberger zur Coex Mall.
Dort werden wir auf jeden Fall noch einmal sein, es war Riesig dort!Aber der totale Gegensatz zum Namdemun Markt-teuer und eher für die obere Schicht ausgerichtet.

Kommentare: